Medienfachleute im Bereich Medientechnik bearbeiten Vorlagen für Medien im Printbereich (Zeitschriften, Broschüren, Plakate) sowie für multimediale und digitale Produkte (Internet, CD-Roms, DVD).

Sie organisieren die erforderlichen Arbeitsschritte und Arbeitsmittel und bereiten die Medienprodukte für die Ausgabe in unterschiedlichen Medien vor. Medienfachleute – Medientechnik sind mit anspruchsvollen Gestaltungsmöglichkeiten vertraut (z.B. Bewegtbildsequenzen und Audiosequenzen), sie retuschieren Bilder und korrigieren die Farben in verschiedenen Farbraummodellen. Außerdem erstellen die Medienfachleute – Medientechnik ein- und mehrseitige Composingarbeiten, sie verbinden Textsequenzen, Bildsequenzen und Tonsequenzen unter Verwendung der einschlägigen Software. Die von ihnen erstellten Animationen sind zwei- und dreidimensional.

Lehrzeit: 3,5 Jahre

Medienfachleute – Medientechnik verfügen über ein umfassendes Wissen im Bereich der EDV (Kenntnis und Anwendung von Hard- und Software) und der Netzwerktechnik (Internet, Datenbanken). Die Gestaltung von Internet-Seiten stellt dabei einen Schwerpunkt der Arbeit von Medienfachleuten – Medientechnik dar. Sie beherrschen Textverarbeitungsprogramme, Datenbankprogramme, Grafik- und Zeichenprogramme, Bildbearbeitungsprogramme und Layoutprogramme.

(Quelle: https://www.berufslexikon.at/berufe/141-Medienfachmann-Medientechnik~Medienfachfrau-Medientechnik/#description-full)

Link: https://www.bmdw.gv.at/Berufsausbildung/LehrberufeInOesterreich/ListeDerLehrberufe/Seiten/Medienfachmann-Medientechnik.aspx